16.10.2017 in Wahlkreis

Oliver Strank macht weiter, sein "Ergebnis tröstet die Frankfurter SPD" (FNP)

 

Oliver Strank arbeitet bereits für den Erfolg der SPD bei den nächsten Wahlen. 2021 will er wieder antreten.

Das Ergebnis von Oliver Strank bei der Bundestagswahl ist ein Erfolg, auch wenn der Gewinn des Direktmandats nicht geklappt hat.

So schreibt die FNP am 25.09.2017: 

Auch die Frankfurter SPD-Parteispitze plädiert nach dem desaströsen Abschneiden am Wahlsonntag für den Gang in die Opposition. Hoffnung macht den Frankfurter Genossen das Resultat ihres Direktkandidaten Oliver Strank im Wahlkreis 182. Er übertraf das Bundesergebnis um mehr als sieben Prozentpunkte. 

„Wir müssen in die Opposition“, sagt der Frankfurter SPD-Parteichef Mike Josef. Bereits von der CDU geäußerte Kritik, die SPD entzöge sich ihrer staatspolitischen Verantwortung, weist er zurück. „Wir sind in den vergangenen 150 Jahren immer unserer Verantwortung gerecht geworden.“ Von der SPD erwarteten die Bürger dass sie Zukunftsthemen anpackt. Das sei nicht geschehen. „Wir können nicht jede Woche eine andere Sau durchs Dorf treiben wie in diesem Wahlkampf“, kritisierte Josef die Strategie seiner Partei. Um die Frankfurter SPD ist Josef nicht bange. Er verweist auf das Ergebnis von Oliver Strank und betont, dass die SPD in Frankfurt auf Augenhöhe mit der CDU sei. Das ist zum Zeitpunkt von Josefs Bewertung richtig. Doch später pendelt sich das Frankfurter Resultat einen Prozentpunkt unter dem Bundesdurchschnitt ein und der Abstand zur Frankfurter CDU beträgt schließlich über sechs Prozentpunkte.

(Auf der nächsten Seite die Ergebnisse für den Wahlkreis 182 und unseren Stadtteil)

14.05.2017 in Kommunalpolitik

Die SPD in Eschersheim hört hin (06.05.2017)

 
Viele Anregungen - SPD hört hin - Am Lindenbaum

Am Samstag, 06.Mai fand bei schönstem Frühlingswetter die Veranstaltung „SPD- Eschersheim hört hin“ statt. Der Stand am Nahkauf/ Am Lindenbaum wurde von interessierten Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils Eschersheim besucht. Es wurden angeregte Gespräche zwischen den Besuchern und unseren Genossen geführt. Die Stadteilbewohner brachten viele Anregungen für die Arbeit des Ortsbeirats mit und nannten als dringliche Themen – die Verbesserung des Straßenzustandes, die Parksituation, Instandsetzung des Wasserturms, die nicht ausreichende Straßenbeleuchtung, die fehlenden Verkehrskontrollen und mehr Schutz für den Radverkehr/ die Fußgänger. Sie äußerten auch den Wunsch nach einer Begegnungsstätte für Jung und Alt.

Die Vielzahl der genannten Themen macht die Wichtigkeit der Veranstaltungsreihe „ SPD- Escherheim hört hin“ mehr als deutlich und zeigt, dass die direkte Begegnung mit den Bürgerinnen und Bürgern die Voraussetzung für gelungen (partei-)politische Basisarbeit im Stadtteil ist. Eine gute Veranstaltung ist nur mit engagierten Genossinnen und Genossen zu erreichen, wie Donna Ochs, unser Ortbeiratsmitglied, unserem Landtagsabgeordneten Turgut Yüksel, Gisela Boywitt, Magdalena Simon, Bernd Kaßebaum vom Vorstand sowie dem Ortsbeiratsmitglied Rachid Rawas und Stella Stilgenbauer aus dem Nordend.

16.02.2015 in Ortsvereine

Ergebnisse der JHV 2015

 

Die SPD Eschersheim hat auf ihrer Jahreshauptversammlung am 09.02. ihre Führungsspitze einstimmig wiedergewählt. Vorsitzender bleibt Henning Jäkel, Stellvertreter Esmeralda Lehmann und Jens Ochs.

 

In den Berichten wurde noch einmal an die politischen Schwerpunkte des vergangenen Jahres erinnert, beispielhaft an gut besuchte Veranstaltungen mit Andrea Ypsilanti zu den Perspektiven sozialdemokratischer Politik oder mit Gernot Erler zu Fragen der aktuellen Außenpolitik. Das gemeinsam mit den Ortsvereinen Dornbusch und Ginnheim durchgeführte Sommerfest hat in diesem Jahr an das 40jährige Bestehen des seinerzeit maßgeblich von Sozialdemokraten erbauten Spielplatzes Am Höllberg erinnert. Horst Dieter Piel hob für die Arbeit des Ortsbeirats insbesondere den geplanten Ausbau der Bahnstrecke, das Neubaugebiet Im Geeren und den geplanten Umbau der Eschersheimer Landstraße hervor. Turgut Yüksel berichtete aus dem Landtag. Er setzte sich u.a. kritisch mit dem Bildungsgipfel der Landesregierung und den Problemen rund um die Stilllegung von Biblis auseinander. Er warf der Landesregierung vor, die aktuellen Probleme rund um die Schadensersatzklage mit hervorgerufen zu haben.

 

Im nächsten Jahr wird die Kommunalwahl im Vordergrund stehen. Einstimmig setzten sich die Mitglieder dafür ein, Horst Dieter Piel einen guten Listenplatz für die Stadtverordnetenversammlung zu geben. Er wird auch für die Eschersheimer SPD neben Donna Ochs, Peter Muschelknautz und Hannes Krüger und Jens Ochs als Kandidaten für den Ortsbeirat 9 vorgeschlagen.

 

Zudem wurden zwei Anträge für den bevorstehenden Unterbezirksparteitag verabschiedet. Die SPD Eschersheim beantragt zusätzliche Maßnahmen beim Wohnungsbau und setzt sich kritisch mit der Wohnungsbaupolitik von Schwarz-Grün auseinander. Der Bedarf bestehe nicht bei den Luxuswohnungen, sondern im sozialen Wohnungsbau. Der zweite Antrag setzt sich mit der Lage der SPD auseinander. Es wird eine stärkere Besinnung auf sozialdemokratische Werte gefordert. Alles in allem geht die SPD Eschersheim gestärkt ins neue Jahr. Im künftigen Vorstand werden einige jüngere Parteimitglieder mitarbeiten. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben jederzeit die Möglichkeit, sich an den Aktivitäten der SPD Eschersheim zu beteiligen.

Social Media

SPD-Eschersheim auf Facebook

Hier findest Du interessante Mitteilungen und Nachrichten, die wir kurzfristig zu aktuellen Themen veröffentlichen. 

Turgut Yüksel

SPD Frankfurt am Main

SPD-Frankfurt

Jetzt Mitglied werden!

Webseiten der Bundes-SPD

https://www.spd.de/partei/

Counter

Besucher:47545
Heute:7
Online:1